Papier ...

Oberfläche | Die Oberfläche des Papiers – ob gestrichen, satiniert, natur etc. – spielt sowohl für den haptischen als auch optischen Effekt eine große Rolle. Mit den haptischen Eigenschaften können Image und Erscheinungsform der Information nachhaltig beeinflusst werden. Natürlich spielt die Optik im Zusammenhang mit der Papierfärbung auch eine wesentliche Rolle. Der Glanz des Papiers ist entscheidend bei der Erscheinungsform der zu druckenden Bilder und natürlich beim Leseverhalten von Text (Glanzreflexion).

Opazität | Opazität bezeichnet die Undurchsichtigkeit des Papiers. Diese Eigenschaft ist vor allem für grafische Papiere wichtig, die von beiden Seiten bedruckt werden sollen. Die Opazität kann dadurch erhöht werden, dass man der Papiermasse mehr Holzschliff oder Füllstoffe zusetzt. Dadurch entsteht gleichzeitig auch eine glattere Oberfläche. Die Möglichkeiten reichen von komplett opaken Papieren bis hin zu transparenten Papieren oder sogar Folien, die praktisch alles Licht durchlassen.

Volumen | Neben der Grammatur spielt das Volumen eine wesentliche Rolle. Ein 150 g/qm - Papier mit 1,1-fachem Volumen wiegt immer noch 150 g/qm, ist allerdings von der haptischen Empfindung wesentlich schwerer.

Druckveredelung | Natürlich eignet sich Papier auch hervorragend, um drucktechnische Veredelungen einzusetzen. Dabei sollten das Image des Papiers und ebenso die Strapazierfähigkeit in Hinsicht auf die Veredelung berücksichtigt werden. Bei partiellen Lackierungen gibt es beispielsweise ein perfektes Zusammenspiel der Optik des Papiers und der Erscheinungsform der Lackierung. Zahlreiche andere Veredelungen wie Wasserzeichen, Prägungen, Laserstanzungen, Folienprägungen, Kaschierungen oder Duftlack stehen zur Verfügung, um die Papieraussage zu verstärken und somit die Information, die transportiert wird, zu untermauern.

Laufrichtung
Die Laufrichtung ist die Richtung, in der die Papierbahn durch die Papiermaschine gelaufen ist und in der die Faserachsen vorrangig ausgerichtet sind. In der Laufrichtung ist die Festigkeit höher, die Dehnung geringer. Dies ist wichtig für die Weiterverarbeitung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Laufrichtung eines Papiers zu bestimmen. Man unterscheidet die beiden Laufrichtungen Schmalbahn (SB / LG), läuft parallel zur langen Papierseite und Breitbahn (BB / SG), läuft parallel zur kurzen Papierseite.